Presseinfo / Parx Materials erhält 1 Million EUR - Lausha N.V. erwirbt Anteil von 12,5%

Parx Materials N.V. (Euronext: MLPRX) gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Kapitalzufuhr von 1,0 Mio. EUR für seine Expansion und Erweiterung erhalten hat. Die Investition ermöglicht es Parx Materials (seit 29. Januar 2020 unter dem neuen Namen Parx Plastics firmierend), sein Team zu erweitern und die erforderlichen Investitionen für den Ausbau seiner Produktion von Saniconcentrate vorzunehmen.

Die Kapitalzufuhr erfolgt durch das belgische Unternehmen Lausha N.V., das damit einen Anteil von 12,5% erwirbt.

Mit seinen jüngsten Entwicklungen macht Parx bemerkenswerte Schritte in der Entwicklung und Vermarktung seiner einzigartigen Antibiotika- und Antibiofilm-Technologie. Am 20. Dezember 2019 konnte das Unternehmen eine unterzeichnete Kooperationsvereinbarung mit PepsiCo in Purchase, New York, bekannt geben und stellt eine hervorragende Akzeptanz seiner Technologie im Supermarkt-Channel in Großbritannien und anderorts fest.
Über Parx Materials:
Parx ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Materialien mit nachhaltigen antimikrobiellen und antibiotischen Eigenschaften. Die Technologie des Unternehmens verwendet keine schädlichen oder giftigen Chemikalien, Biozide, Schwermetalle oder Nanopartikel. Es kann mit jeder Art von Kunststoff und für jede Art von Anwendung verwendet werden. Es ist vollständig biokompatibel und diffundiert nicht aus dem Material heraus. Außerdem verhindert es, dass sich Bakterien und Mikroorganismen innerhalb von 24 Stunden mit einem Wirkungsgrad von 99,9% und mehr auf der Oberfläche eines Produkts ansammeln. Weitere Informationen unter www.parxmaterials.com

Pressekontakt:
Parx Materials NV
Groot Handelsgebouw
Stationsplein 45, Unit A4.004
3013 AK Rotterdam / Niederlande

Presse-Team
T: +31 (0)10 34 000 95
E: press@parxmaterials.com 
www.parxmaterials.com 

Kommentare